Tage-Methode 360-/365-

Bei der 360-Tage-Methode geht man davon aus, dass ein Kalenderjahr mit 360 Tagen berechnet wird. Das bedeutet, die echte Anzahl der Tage fällt “unter den Tisch”. Aus diesem Grund – der Ungenauigkeit bei Berechnungen – wird diese Methode auch immer wieder kritisiert. Bislang ist aber laut Gesetz für alle deutschen Kreditinstitute die 360-Tage-Methode ausreichend. In vielen EG-Ländern ist die 365-Tage-Methode Vorschrift. Diese müßte aber eigentlich 365/366-Tage-Methode heißen, denn hier wird mit der genauen, “echten” Anzahl der Tage des Jahres gerechnet. In einem Schaltjahr sind das 366 Tage. Jeder Tilgungsplan muss also dann den wirklichen Kalender zugrunde legen. Auch der 29. Februar eines Schaltjahres muss berücksichtigt sein.